Österreichischer Staatspreis für Erwachsenenbildung

Seit 1956 verleiht das Ministerium jährlich - mit Unterbrechungen - Preise für Arbeiten und Leistungen auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung. Einer der ersten Preisträger war Viktor Frankl.

Nicht nur die Schwerpunkte und Kategorien, die als auszeichnungswürdig erachtet und die Bezeichnungen für die verliehenen Preise wechselten im Laufe der Jahre, sondern auch grundsätzliche Begriffe, z.B. wurde erst Mitte der 1970er Jahre aus der "Volksbildung" die Erwachsenenbildung.

Im Jahr 2008 wurde der Österreichische Staatspreis für Erwachsenenbildung erneut weiterentwickelt und wird seither in vier verschiedenen Kategorien verliehen.

erwachsenenbildung.at: Detailinformationen

Kontakt
Doris Wyskitensky, MA 
T +43 1 53120-2511
staatspreis_eb@bmb.gv.at


Bisherige PreisträgerInnen

2015

  • Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2015":
    Sonja Muckenhuber
  • Kategorie "Themenschwerpunkt 2015: Digital Literacy":
    "Gratis Online Lernen"  - ein Kooperationsprojekt von TU Graz, Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH, BIMS e.V. und dem Verband Österreichischer Volkshochschulen
  • Kategorie "Wissenschaft und Forschung 2015":
    Ariane Sadjed, Annette Sprung & Brigitte Kukovetz: Migration-related competencies in continuing education

2013

  • Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2013":
    Dr. Fritz Bauer
  • Kategorie "Themenschwerpunkt 2013: Politische Bildung":
    "Interaktive, partizipative und politische Theaterarbeit" des Vereins InterACT, Werkstatt für Theater und Soziokultur
  • Kategorie "Wissenschaft und Forschung 2013 - Gesamtwerk":
    Univ.-Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt

2012

  • Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2012:
    Dr.in Ursula Kubes-Hofmann
  • Kategorie "Innovation 2012":
    abz*austria – Verein zur Förderung von Arbeit, Bildung und Zukunft von Frauen"
  • Kategorie "Themenschwerpunkt 2012: Intergenerationelles Lernen":
    Gemeinsam schlau im Gemeindebau - Ausbildung von älteren LernbegleiterInnen im Gemeindebau" der Wiener Volkshochschulen GmbH
  • Kategorie "Wissenschaft und Forschung 2012":
    Mag.a Dr.in Solveig Haring für ihren Artikel "Neue Medien - 'alte' Frauen. Medienkompetenz für ein Aufweichen von Klischees"

2011

  • Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2011: Schwerpunkt Bildungsberatung"
    Walter Hotter
  • Kategorie "Innovation 2011"
    Hans-Joachim Gögl und Josef Kittinger mit dem Projekt "Tage der Utopie – Entwürfe für eine gute Zukunft"
  • Kategorie "Themenschwerpunkt 2011: Freiwilligentätigkeit in der Erwachsenenbildung"
    asylkoordination Österreich mit der "Schulung von ehrenamtlichen HelferInnen für jugendliche Flüchtlinge"
  • Kategorie "Wissenschaft 2011 - Gesamtwerk"
    Univ.-Prof. Dr. Werner Lenz

2010

  • Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2010"
    Eva-Maria Lass-Kuloglu
  • Kategorie "Innovation 2010"
    Tiroler Arbeitskreis für Integrative Entwicklung mit dem Projekt "FreiRaum"
  • Kategorie "Themenschwerpunkt 2010: Integration durch Bildung"
    Die Wiener Volkshochschulen GmbH/VHS Ottakring stellvertretend für das gemeinsam mit Verein Projekt Integrationshaus und VHS Rudolfsheim/Fünfhaus gebildete Netzwerk "Dynamo"
  • Kategorie "Wissenschaft 2010"
    Prof. Dr. Franz Kolland: "Bildung und aktives Altern - Bewegung im Ruhestand"

2009

  • Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2009"
    Antje Doberer-Bey
  • Kategorie "Innovation 2009"
    BFI-Linz in Kooperation mit Linz09 und AMS Linz mit dem Projekt "KULTURLOTSINNEN"
  • Kategorie "Themenschwerpunkt 2009: Kreativität"
    Internationales Zentrum für Kulturen und Sprachen mit dem Projekt "Interkultur-Tandem® für Polizei und MigrantInnen"
  • Kategorie "Wissenschaft 2009 - Gesamtwerk"
    Dr. Arthur Schneeberger

2008

  • ErwachsenenbildnerIn
    Peter Maier
  • Innovation:
    Die Berater ® UnternehmensberatungsGmbH: "eHospital – Lernen im Spital"
  • Wissenschaft:
    Dr. Katrin Zechner: "Coaching - mehr als nur ein Modewort in Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik?"
  • Themenschwerpunkt: Interkultureller Dialog:
    Volkshochschule Götzis: "Der gleiche Planet"

2007

keine Ausschreibung

2006 Bezeichnung EB Awards 2005-2006

  • Kategorie Wissenschaft:
    Staatspreis:
    Dr. Manfred Jochum: "Bis uns Hören und Sehen vergehen. Stolpersteine auf dem Weg zu einer neuen Medienwirklichkeit"
  • Förderungspreis:
    Monika Himsl: "Cin Ali Lernklub-Bibliothek"
    Marianne Prenner: "Der Einsatz des Internet in Projekten der politischen Bildung für Frauen am Praxisbeispiel Frauenplattform Burgenland"
  • Kategorie "Bildungs-Champion" (für außergewöhnliche Bildungslaufbahn):
    Ing. Friedrich Bauer, Dr. Ishraga Mustafa Hamid, Elisabeth Niederl, Franz Ortner

2005

  • Kategorie Wissenschaft:
    Mag. Andrea Fritsch / Friederike Kohsem: "…Was ich nicht kann, ist mir zu schwierig. Und was ich schon kann, interessiert mich nicht…. Basisbildung mit Strafgefangenen"
  • Kategorie "Bildungs-Champion" (für außergewöhnliche Bildungslaufbahn):
    Herta Bacher,Maximilian Handlos, Matthias Fenkart, Angelika Gruber und Renate Wawra

2004 Bezeichnung Förderungspreis/Staatspreis für Erwachsenenbildung 1999-2004

  • Staatspreis:
    Mag. Valentin Gillich / Mag. Peter Hochegger / Ing. Claus Rosenberg / Melanie Weinhandl, bakk.: "E-Learning für Schichtarbeiter. Werkmeisterschule mit Fernunterricht unter Einbeziehung elektronisch unterstützender Medien"

2003

  • Förderungspreise:
    Monika Mlinar: "Bäuerinnen – Österreichischer Bergbauern-Verein – Frauenarbeit 1997-2003 – Regionale basisorientierte Bildungsarbeit mit Bäuerinnen"
    Dr. Monika Specht-Tomann: "Erzähl mir dein Leben – Zuhören und Reden in Beratung und Begleitung"

2002

  • Staatspreis:
    Mag. Alexandra Klein: "Ausbilderforum – Eine Initiative der Tiroler Sozialpartner und des Landes Tirol zur Weiterbildung und Vernetzung von Lehrlingsausbildnern/innen"
  • Förderungspreis:
    Horst Horvath: "ROMA 2000 – Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart der ROMA im Burgenland"

2001

  • Staatspreis:
    Dr. Wilhelm Filla: "Wissenschaft für alle – ein Widerspruch? Bevölkerungsnaher Wissenstransfer in der Wiener Moderne – Ein historisches Volkshochschul-Modell"
  • Förderungspreise:
    Dr. Renate Fleisch / Lidija Milon:"Bildungs- und Kommunikationszentrum ‚Frauengetriebe‘ – Feministische Bildung und Kultur in Vorarlberg"
    Elisabeth Ziegler-Duregger: "Regionales Informationsmanagement – Die Zukunft des Büchereiwesens?"

2000

  • Förderungspreis:
    Mag. Doris Brunner / Ingrid Treffner: "Erwachsenenbildung ohne Barrieren – Institut für Erwachsenenbildung – Integrative Erwachsenenbildung"

1999

  • Staatspreis:
    SenRat Dr. Franz Pascher / Mag. Gerald Leitner : "Öffentliche Büchereien in Österreich – Fakten. Daten. Analysen"
  • Förderungspreis:
    Mag. Angelika Faccinelli / Mag. Renate Zennebe: "10 Jahre Wiedereinstiegskurse für Frauen am BFI Tirol"

1992 - 1998

keine Ausschreibung

1998 Bezeichnung Staatspreis/Förderungspreis für Erwachsenenbildung, Büchereiwesen und Volkskultur 1989-1998

  • Würdigungspreise für hervorragende Leistungen im Interesse der österreichischen Erwachsenenbildung:
    Prof. Dr. Bernhard Ingrisch
    Bgmst. i.R. Hofrat Mag. Viktor Wallner

1993

  • Würdigungspreise:
    Sekt.Chef a.D. Dr. Hans Altenhuber
    Min.Rat a.D. Karl Dillinger

1991

  • Förderungspreis:
    Dr. Wilhelm Filla (Preis wurde nicht angenommen)

1990

  • Staatspreis:
    Dr. Alfred Pfoser: "Die Wiener Städtischen Büchereien im Nationalsozialismus" und "Treffpunkt Büchereien"
  • Förderungspreis:
    Dir. HR Prof. Karl Haas / Mag. Peter Härtel / Dr. Erwin Kämmerer: "Betriebspraxis für Lehrer – Ein kooperatives Erwachsenenbildungsprojekt‚ Schule – Wirtschaft"

1989

  • Staatspreis:
    Dr. Norbert Kailer: "Betriebliche Weiterbildung in Österreich"
  • Förderungspreise:
    Dr. Adolf Gaisbauer: "Jüdische Volkshochschule in Wien 1934-1938 – Dokumentation"
    Mag. Andreas Strasser: "Familienfotografie und Geschichte"
    Dr. Heinrich Wenidoppler: "Berufliche Erwachsenenbildung und Strukturwandel"

1988

kein Staatspreis vergeben

1987 Bezeichnung Staatspreis für Erwachsenenbildung 1984-1987

  • Staatspreis:
    o.Univ.-Prof. Dr. Werner Lenz: "Lehrbuch der Erwachsenenbildung"

1986

  • Staatspreis:
    Ernst Milota: "Comics und ihre Bedeutung für die öffentliche Bücherei"
  • Würdigungspreise:
    HR Dipl.-Ing. Dr.Hubert Lendl
    Min.Rat a.D. Prof. Dr. Maximilian Piperek
  • Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich für hervorragende Leistungen im Interesse der österreichischen Erwachsenenbildung
    HR Sen.Rat Dr. Karl Foltinek

1985

  • Staatspreis:
    Heimo Gruber: "Die Wiener Städtischen Büchereien 1945 – 1949"
  • Würdigungspreise:
    WHR i.R. Dr. Aladar Pfniß
    Univ.-Prof. Dr. Eduard Seifert

1984

  • Staatspreise:
    Karlo Hujber: "Wohnbereichsnahe Elternbildung – Geburtsvorbereitung und Arbeit mit Eltern von Kleinkindern"
    Mag. Robert Kissinger / Univ.Doz. Dr. Johannes Dantine / Ulrich Trinks: "Bildungsexplosion – eine Herausforderung für die Kirche"
    Dr. Stefan Veigl: "Alternatives und aktives Lernen. Ein Projekt zur Personal- und Organisationsentwicklung in einem Institut der beruflichen EB"

1983 Bezeichnung Förderungspreis für Erwachsenenbildung 1974-1983

  • Förderungspreise:
    Dr. Christian Bergmann / Dr. Ferdinand Eder: "Determinanten des Studienerfolges in Vorbereitungslehrgängen"
    Valentin Gillich / Dr. Enrique Grabl / Dr. Gerhard Pongratz: "Lehren und Lernen in der beruflichen Erwachsenenbildung"
    Dr. Friederike Lott: "Erste Hilfe bei Lese-Rechtschreibschwächen – Ein Selbsthilfeprogramm für Eltern"
  • Würdigungspreis:
    Prof. Dr. Ignaz Zangerle

1982

  • Förderungspreise:
    Dr. Elmar Dick, Wien / Dr. Othmar Ruby: "Sommerseminar in Stainz – Begleituntersuchung"
    Dr. Wilhelm Filla: "Die Wiener Volksbildung von 1918 bis 1934 – Modell oder Legende?"
  • Würdigungspreise:
    Prof. Josef Eksl
    WHR i.R. Prof.Dr. Aldemar Schiffkorn

1981

  • Förderungspreise:
    Annemarie Aufreiter / Rosemarie Kurka: "Berichte über ein Kursmodell mit Langzeitarbeitslosen"
    Dr. Karl Garnitschnig / Guido Heintel / Dr. Wolfgang Knopf / Mag. Eva Lach /Dr. Wolfgang Schmidl: "Lernbereitschaften Erwachsener in einer ländlichen Region (Retz und Umgebung)"
    Dr. Georg Hahn: "Bildung ohne Basis? Überlegungen zu einer Theorie gewerkschaftlicher Bildungsarbeit"
    Helga Renner /Erika Stubenvoll: "Theoretisch fundierte Darstellung aus der Praxis der Erwachsenenbildung" (Leitfaden für Kursleiter/innen)
    Gertrud Simon: "Brennpunkt Schule – Überlegungen und praktische Beispiele zur Frage der Kooperation zwischen Elternhaus und Schule im Rahmen der Erwachsenenbildung"

1980

  • Förderungspreise:
    Wolfgang Jellinek: "Fünfzig Jahre 2. Bildungsweg in Österreich. Studie zu den Absolventen der Arbeitermittelschule des Bundesgymnasiums und Bundesrealgymnasiums für Berufstätige Linz, 1932-1977"
    Wolfgang Kippes: "Erwachsenenbildung und Universität – Zur Diskussion um die Öffnung der Hochschulen"
    Michael Schratz: "Ein Medienverbund auf dem Prüfstand. Wissenschaftliche Begleituntersuchung zum Pilotkursjahr 1979/80 des Englischkurses "Follow me" an den Erwachsenenbildungsinstitutionen Österreichs"
    Peter Schreiner/ Maria Wechselberger: "Arbeiter – Adressaten der Erwachsenenbildung. Bericht über ein Projekt mit Arbeiterfamilien"

1979

  • Förderungspreise:
    Heinz Etlinger: "Emanzipatorische Arbeiterbildung am Beispiel eines Humanisierungsprojektes. Ansätze zu einer Neuorientierung der Arbeiterbildung"
    Gottfried Hantschk / Johann Steinringer: "Bildung besser planen. Modell für eine Erfolgskontrolle in der beruflichen Erwachsenenbildung"
    Werner Lenz: "Grundlagen der Erwachsenenbildung"

1978

  • Förderungspreise:
    Karl Arnold: "Musik in der Erwachsenenbildung"
    Roland Deiser: "Handlungsorientierte Erwachsenenbildung. Theorie und Praxis eines alternativen Konzepts selbstorganisierter Bildungsarbeit"

1977

  • Förderungspreise:
    Mag. Dr. Gerhard Arminger / Mag. Walter Blumberger: "Die Teilnehmer des Berufsförderungsinstituts Oberösterreich in den Kursjahren 1975-76 und 1976-77. Eine empirische Studie"
    Dr. Gerwald Lentner: "Modell Lerchenfeld. Gemeinwesenarbeit als Beitrag zur politischen Bildung"
    Dr. Monika Petermandl-Knossalla: "Die pädagogische Qualifizierung der Lehrenden in der beruflichen Erwachsenenbildung"

1976

  • Förderungspreise:
    Christian Schmierer: "Determinanten zum Besuch eines Bildungshauses. Eine empirische Studie"
    Josef Steidl: "Elternschule, Elternrunde, "Elternkontakt". Modell und Initiativen zur organisatorischen Elternbildung im Bundesland Salzburg"
    Kurt Swoboda: "Fernunterricht und Erwachsenenbildung in Österreich. ÖGB-Briefschule – ein Modell für die Planung künftiger Fernkurse"

1975

  • Förderungspreise:
    Karl Fink: "Fünfundzwanzig Jahre "Gelenktes Privatistenstudium". Versuch schulischer Erwachsenenbildung für nicht am Schulort wohnende Personen."
    Helmut Panholzer: "Erwachsenenbildung und Schule – Bildungspartner? Zusammenhänge in der Theorie. Zusammenarbeit in der Praxis – im ländlichen Raum"
  • Würdigungspreise:
    Dr. Hans Fellinger (posthum)
    Prof. Dr. Ignaz Zangerle

1974

Umbenennung der "Volksbildung" in Erwachsenenbildung

  • Förderungspreise:
    Johannes Gschier: "Probleme und Aufgaben des zweiten Bildungsweges"
    Auguste Jedina-Palombini / Georg Piskaty: "Betriebliche Bildungsarbeit in Österreich"
    Konrad Köhl: "Die Effizienz der mehrwöchigen Weiterbildungskurse im Volksbildungsheim "St. Georg" in Sarns, Südtirol. Ein pastoraltheologischer Feldforschungsbeitrag"
  • Würdigungspreise:
    Prof. Dr. Wolfgang Speiser
    Prof. Franz M. Kampfhammer
    Senatsrat Prof. Dr. Herbert Grau (posthum)

1973 Bezeichnung Förderungspreis für Volksbildung 1956-1973

  • Förderungspreise:
    Roman Angulanza: "Zur Funktionsbestimmung theologischer Erwachsenenbildung. Eine Untersuchung relevanter deutschsprachiger Monographien"
    Waldemar R. Feiner / Friedrich J. Pirkl: "Wie bekomme ich ein begabtes Kind. Neue Wege des Lernens im Vorschulalter"
    Peter Glugovsky: "Arbeitsgemeinschaft der Bildungsheime Österreichs"
    Walter Göhring: "Praktisch-organisatorische Motivationsfragen in der politischen Erwachsenenbildung"
    Robert Rimpel: "Über die Menschenführung in der modernen Arbeitswelt. Ein Lernbehelf mit begleitenden Texten und einem Summary (Daran: Staatsbürgerkunde. Staat und Recht in Österreich)"

1972

  • Förderungspreise:
    Ferdinand Hübner: "Schulische Erwachsenenbildung in Österreich. Versuch einer Monographie der allgemeinbildenden höheren Schule für Berufstätige"
    Norbert Janitschek: "Der literarische Fernsehkreis, ein neues Mittel musischer Bildung. Ein Beitrag zur Medienerziehung"
    Johann Lenzenweger: "Politische Bildung im katholischen Bildungswerk"
    Gerald Mader: "Das Experiment des burgenländischen Zertifikatslehrganges für politische Bildung"
    Hans Muhr: "Konzepte für Werbung, innerbetriebliche Werbung, Image, Public relations an Volkshochschulen"

1971

  • Förderungspreise:
    Gerhart Baron: "Der Beginn. Die Anfänge der Arbeiterbildungsvereine in Oberösterreich"
    Dr. Hans Fellinger: "Allgemeine Arbeiten über die Erwachsenenbildung (Modell: Lehrgang für höhere Bildung. Überlegungen zur politischen Bildung.)"
    Dr. Herbert Grau: "Salzburger Gespräche für Leiter in der Erwachsenenbildung. Beiträge zur Standortbestimmung"
    Josef Klingler: "Erwachsenenbildung und Beruf. Theoretische Grundlagen und Realisierungsmöglichkeiten der beruflichen Fortbildung"
    Walter Sulzberger: "Der Lehrer als Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung. Eine empirisch-statistische Untersuchung im Bundesland Salzburg"

1970

  • Förderungspreise:
    Dr. Aladar Pfniß: "Zeitgemäße Erwachsenenbildung im Rahmen der Volkshochschule"
    Franz Xaver Pree / Wolfgang Jellinek: "Das Gymnasium und Realgymnasium für Berufstätige – ein Beitrag zum zweiten Bildungsweg"
    Dr. Isidor Trompedeller: "Situation der Erwachsenenbildung in Südtirol"

1969

  • Förderungspreise:
    Hans Haag: "Bildungsmotive von 410 Kursteilnehmern aus Innsbruck und Umgebung und den 859 Maturanten Tirols im Schuljahr 1968-1969"
    Kurt Kojalek: "Das Institut für Erwachsenenbildung in Graz. Ziele, Aufgaben, Arbeitsweise, Aufbaustufen"
    Franz Müller: "Aus der Praxis der Erwachsenenbildung – Versuche, Erkenntnisse und Aktivitäten"
    Josef Rohringer: "Zweiter Bildungsweg in Österreich"
    Robert Schmitt: "Ein Beitrag zur Erneuerung der künstlerischen Volksbildung"
  • Würdigungspreis für hervorragende Leistungen im Interesse der österreichischen Volksbildung – für das Lebenswerk
    Dr. phil. Hans Commenda

1968

  • Förderungspreise:
    Herbert Exenberger: "Die Wiener Arbeiterbüchereien. Ihre Geschichte und ihre kulturellen Leistungen im Dienste der Wiener Volksbildung"
    Felix Riccabona: "Die Ehe in der Erwachsenenbildung. Sexualpädagogische Einführung – Ehevorbereitung – ehebegleitende Bildung. Versuch einer Handreichung für die Mitarbeiter in der Ehebildung"
    Katharina Salzmann: "Das Volksbildungsheim im Urteil junger Erwachsener. Empirischer Befund über Bildungsinteressen und Erwartungen von Teilnehmern an Volksbildungskursen 1968 am Grillhof"
    Karl Heinz Wackerle: "Erwachsenenbildung – ein Strukturelement der Entwicklungshilfe. Erfahrungsbericht"

1967

  • Förderungspreise:
    Karl Gutkas: "Museen und Großausstellungen als Faktoren der Volksbildung in Österreich"
    Norbert Kutalek: "Die Wiener Volkshochschulen. Kursprogramm, Kurzbesucher und Einzugsgebiet. Ein empirischer Beitrag zur Soziologie der Erwachsenenbildung"
    Leo Prüller: "Bildung als wesentliche Hilfe bei der Lösung bäuerlicher familiärer Sozialprobleme"
    Hermann Weber: "Werbung für Erwachsenenbildung mittels des Films "Nimm Stellung""
    Heinz Weinberger: "Persönlichkeit und Intelligenz von 94 Teilnehmern an zwei vierwöchigen Tiroler Volksbildungskursen 1967"

1966

  • Förderungspreise:
    Dr. Hans Altenhuber / Aladar Pfniß: "Bildung, Freiheit, Fortschritt"
    Dr. Karl Foltinek: "Gemeinschaftsbauten für Zwecke der Erwachsenenbildung"
    Dr. Rudolf Gönner: "Das Selbstverständnis der modernen Erwachsenenbildung (Rundfunkvorträge und Zeitschriftenaufsatz)"

1965

  • Förderungspreise:
    Elisabeth Baumgartner: "Bildungsbemühungen in der kommunalen Bücherei: Möglichkeiten und Grenzen"
    Karl Dillinger: "Zeitgeschichte in der Erwachsenenbildung"
    Dr. Ernst Glaser: "Kann die Wissenschaft verständlich sein? Von der Schwierigkeit ihrer Popularisierung"
    Philipp Krejs: "Zur Geschichte der Volksbildung in Niederösterreich. Wurzeln, Praxis, Anfänge"
    Richard Olechowski: "Zum Problem der Lernfähigkeit von Erwachsenen"
    Michael Stickler: "Die Volksbüchereibewegung in Österreich – von ihren Anfängen bis 1938"

1964

  • Förderungspreise:
    Erich Enthofer: "Erwachsenenbildung im ländlichen Raum"
    Hans Fellinger: "Ein Sozial- und Kulturkonzept der Erwachsenenbildung – bildende und kulturelle Programme für die Freizeit in einer Großstadt"
    Hubert Lendl: "Volksbildungsarbeit in einem entwicklungsgehemmten Gebiet"
    Rudolf Müller: "Volksbüchereien in Österreich. Grundsatzfragen und Vorschläge zur Praxis"
    Franz Stauber: "Das Bildungsseminar – Überlegungen und Erfahrungen zu einer Bildungsinitiative des katholischen Bildungswerkes Linz"
    Erich Zanzinger: "Resozialisierungsversuche durch Erwachsenenbildung"

1963

  • Förderungspreise:
    Leopold Demler: "Theater und Erwachsenenbildung"
    Otto Kampmüller: "Lesererziehung in der Volksbildung"
    Gerhardt Kapner: "Sozialpädagogik im Rahmen der Erwachsenenbildung"
    Friedrich Steinbock: "Die Zeitung und ihre Leser"
    Friedrich Wagner: "Erziehung zur Kunstbetrachtung"
    Hans Wittmann: "Marginalien zu einer modernen bäuerlichen Erwachsenenbildung"

1962

  • Förderungspreise:
    Rudolf Fochler: "Der Hörfunk. Ein Weg der Volksbildung"
    Augustin Kinzel: "Film und Fernsehen auf dem Lande"
    Kurt Kojalek: "Politische Bildungsarbeit – eine vordringliche Aufgabe der Erwachsenenbildung"
    Aladar Pfniß: "Erwachsenenbildung heute und morgen. Beiträge zur Theorie der Erwachsenenbildung"
    Felix Riccabona: "Die Elternschulung in der Erwachsenenbildung – ihre Möglichkeiten, Aufgaben und Grenzen"
    Hans Steiner: "Geistesgeschichtliche Grundlagen der christlichen Erwachsenenbildung. Die Tätigkeit des katholischen Bildungswerkes in der Steiermark"

1961

  • Förderungspreise:
    Karl Berger: "Die volksbildnerische Arbeit im Grenzgebiet von Braunau"
    Wilhelm Gerlich: "Bildungsarbeit in Streusiedlungsgebieten"
    Karl Gutkas: "Kultursoziologie einer Mittelstadt"
    Karl Hirschbold: "Sprachpflege im Rundfunk"
    Hans Moritz: "Elternschule und Erziehungsberatung in der Volksbildung"
    Ernst Wenisch: "Zur Situation der katholischen Erwachsenenbildung in Österreich seit 1945"

1960

  • Förderungspreise:
    Josef Freisling: "Lebenskunde und Charakterbildung"
    Roman Herle: "Filmkunst in unserer Zeit"
    Ernst Huber: "Musikschulen als Mittel der Volksbildung"
    Franz Kirnbauer: "Erwachsenenbildung in der Industriegesellschaft"
    Franz Mittermayr: "Katholisches Bildungswerk. Die Bildungswerkarbeit und ihre Grundlagen"
    Robert Schollum: "Musik in der Volksbildung. Ein Handbuch"
    Herbert Zdarzil: "Ziel und Aufgabe der Erwachsenenbildung und deren philosophische, psychologische und soziologische Grundlagen"
    Franz Zöchbauer: "Die Wirkung des Films auf Jugendliche und Erwachsene"

1959

  • Förderungspreise:
    Eduard Eisterer: "Praxis und Theorie christlicher Erwachsenenbildung"
    Walter Haminger: "Erwachsenenbildung in Industrieorten"
    Ferdinand Kastner: "Der Film in der Volksbildung"
    Maximilian Piperek: "Psychohygiene im Rahmen der Erwachsenenbildung"

1958

  • Förderungspreise:
    Eugen Matt: "Die Dorfbildungswochen in Tirol"
    Hedwig Moritz: "Volksbildung im Dienst der Erziehung zu Ehe und Elternschaft"
    Norbert Mylius: "Die Zusammenarbeit zwischen Museum, Völkerkunde und Erwachsenenbildung"
    Josef Pöppl: "Fernsehen und Volksbildung. Ein Handbuch für den Volksbildner"
    Rainer Schubert-Soldern: "Die Biologie und ihre Grenzdisziplinen in der Volksbildung"
  • Würdigungspreise für hervorragende Leistungen im Interesse der österreichischen Volksbildung:
    Prof. Josef Luitpold Stern
    Staatssekretär a.D. Min.Rat Dr. Karl Lugmayer

1957

  • Förderungspreise:
    Dir. Wolfgang Dobesberger: "Volksbildungsarbeit im Dorf"
    Dr. Ernst Glaser: "Soziologische Untersuchungen über Volksbildung und Freizeit"
    Dr. Max Pietsch: "Fragen der Volkswirtschaft und Automation in der Erwachsenenbildung"
    Theresia Weiss: "Bäuerliche Sachkultur"
    Univ. Doz. Dr. Karl Wolf: "Lebenskundliche Hilfe aus Philosophie und Psychologie"
    Harald Kopp / Ingo Wampera: "Theorie und Praxis des Laienspiels"

1956

  • Förderungspreise:
    Hans Eisner: "Astronomie in der Volksbildung"
    Viktor E. Frankl: "Volksbildung im Rundfunk. Versuch neuer methodischer Möglichkeiten"
    Reinhold Friedl: "Die Vielseitigkeit der Erwachsenenbildung im industriell-ländlichen Raum"
    Ludwig Gesek: "Film und Bildung"
    Egon Lendl: "Soziographische Untersuchungen für die Volksbildungsarbeit"
    Gerda Matejka-Felden: "Die künstlerische Volkshochschule"
    Franz Müller: "Lebendige ländliche Volksbildung"
    Ludwig Praehauser: "Theorie und Praxis der Kunsterziehung in der Volksbildung"
    Franz Senghofer: "Neue Wege der Volksbildung im Österreichischen Gewerkschaftsbund"
  • Würdigungspreis:
    HR Prälat Dr. h.c. Josef Steinberger

Geändert am: 31.01.2017

Nach oben