Bildungsministerin Hammerschmid wünscht allen Schülerinnen und Schülern alles Gute für Start der Matura

Heuer erstmals auch standardisierte Prüfung der Berufsreifeprüfung

„Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, die dieses Jahr maturieren, viel Erfolg. Sie können darauf vertrauen, dass sie gut von ihren Pädagoginnen und Pädagogen vorbereitet wurden“, so Bildungsministerin Sonja Hammerschmid zum Startschuss der diesjährigen Zentralmatura.

Die schriftlichen Klausuren der Matura dauern zwei Wochen: Nach Deutsch am 3. Mai folgen Englisch (5. Mai), Französisch (8. Mai), Spanisch (9. Mai), Kroatisch, Slowenisch und Ungarisch als Unterrichtssprache an den Minderheitenschulen (ebenfalls 9. Mai), (Angewandte) Mathematik (10. Mai), Italienisch (11. Mai) und als Abschluss Latein und Griechisch (jeweils am 12. Mai). 

Neben der standardisierten Reife- bzw. Reife- und Diplomprüfung, die in den allgemein bildenden höheren Schulen (AHS) und den berufsbildenden höheren Schulen (BHS) bereits Routine ist, wird dieses Jahr erstmals auch die Berufsreifeprüfung (BRP) nach dem neuen Modell durchgeführt. Erstmals wird die Matura nicht mehr vom Bundesinstitut für Bildungsforschung (BIFIE), sondern vom Bildungsministerium abgewickelt. Das BIFIE wurde in das BMB eingegliedert, was bedeutet, dass der dortige Abteilungsleiter auch im Bildungsministerium für die Materie zuständig ist. 

Für das Fach Deutsch, in dem alle MaturantInnen verpflichtend schriftlich antreten müssen, wurden 45.556 Prüfungsbögen bestellt. Für die knapp 122.000 zentral durchgeführten Prüfungen (über alle Klausurfächer gerechnet) werden rund 261.000.

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die die Schülerinnen und Schüler beim Gelingen dieser Prüfungen unterstützen – den Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, der Schulverwaltung sowie allen anderen, die die Zentralmatura mitarbeiten“, so Bildungsministerin Hammerschmid abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung 
Patrizia Pappacena, MA 
Pressesprecherin 
T + 43 1 53120-5011 
patrizia.pappacena@bmb.gv.at 
www.bmb.gv.at 
Minoritenplatz 5 
1010 Wien

Wien, 2. Mai 2017

Geändert am: 02.05.2017

Nach oben