BMB: Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen

Im Audienzsaal des Bundesministeriums für Bildung wurden heute (18.5.) im Rahmen eines Festaktes Senator h.c. Dipl.Oec. Alfons H. Helmel, MBAMScCMC, Brigadier MagDr. Alois A. Hirschmugl, Ing. Ewald Rammel und Brigadier i.R. Dr. Edwin Rüdiger Micewski von Sektionschef Kurt Nekula, MA Urkunden über die Verleihung des Berufstitels „Professorin/Professor“ überreicht.

Senator h.c. Dipl.Oec. Alfons H. Helmel, MBAMScCMC wurde für seine Verdienste als Wirtschaftspädagoge und Erwachsenenbildner mit dem Berufstitel „Professor“ geehrt. Der Präsident und Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Erwachsenenbildungsträger Österreichs (VEBÖ) gilt als Experte für unternehmensrelevante Themen und ist anerkannter Leiter einer Aus- und Weiterbildungseinrichtung für Unternehmensberater. Eine Vielzahl vor Unternehmern, Lehrenden und wirtschaftlich Interessierten gehaltener Vorträge bestätigen seine hervorragenden didaktischen und kommunikativen Fähigkeiten. Seine Publikationstätigkeit umfasst neben Beiträgen in einschlägigen Fachmagazinen und Zeitschriften die Initiierung und Begleitung von Basisstudien zum Themenbereich Unternehmensgründung. 

Brigadier MagDr. Alois A. Hirschmugl wurde für seine Leistungen als Erwachsenenbildner mit dem Berufstitel „Professor“ ausgezeichnet. Der anerkannte Katastrophen- und Krisenbewältigungsexperte hat sich als Krisenmanager in der internationalen Katastrophenhilfe, vor allem im Rahmen der Vereinten Nationen und der Europäischen Union, außerordentliche Verdienste erworben. Hervorzuheben ist auch seine Tätigkeit als Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Zivilschutzprojekte und als Vortragender und Autor zahlreicher auf seiner umfassenden Erfahrung basierenden Publikationen und Fachartikel. In den Jahren 2007 bis 2010 war er als militärischer Stiftungsrat des Humanitären Weltforums in Genf unter der Leitung des ehemaligen UN-Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Kofi A. Annan, tätig. Brigadier Dr. Hirschmugl wurde schon mehrfach ausgezeichnet: 2008 erhielt er das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Ing. Ewald Rammel wurde für seine Verdienste als Musikpädagoge und Chorleiter der Berufstitel „Professor“ zuerkannt. Der langjährige Leiter des Arbeitergesangsverein Ober-Grafendorf ist auch als Referent bei Weiterbildungskursen des Österreichischen Arbeitersängerbundes sowie bei Kindermusikgruppen im Rahmen der niederösterreichischen „Tage der Musik“ tätig. In allen diesen Funktionen konnte Ing. Rammel sowohl durch künstlerische Leistungen als auch durch eine hervorragende pädagogische Arbeit wichtige Zeichen setzen. Hervorzuheben ist auch seine organisatorische Tätigkeit, die ihren Höhepunkt in der Ausrichtung des internationalen Chorfestes in Bruck an der Mur 2016 gefunden hat. Seit 2007 ist er Bundesvorsitzender des Österreichischen Arbeitersängerbundes.

Brigadier i.R. Dr. Edwin Rüdiger Micewski wird für seine Verdienste als Volksbildner mit dem Berufstitel „Professor“ geehrt. Der Gründer und bis zu seiner Pensionierung 2009 Leiter des Instituts für Human- und Sozialwissenschaften an der Landesverteidigungsakademie in Wien ist als Verfasser zahlreicher Schriften zur sozialen und politischen Philosophie, Ethik, Kultur- und Bildungswissenschaft hervorgetreten. Darüber hinaus ist sein Engagement in der Österreichischen Gesellschaft für Kulturgüterschutz - ÖGKGS, vor allem zum Schutz und zur Bewahrung des Kulturellen Erbes, hervorzuheben. Er war maßgeblich am Zustandekommen einer Reihe von nationalen und internationalen Symposien beteiligt und hat an diesen auch als Vortragender mitgewirkt. Seine diesbezüglichen Bemühungen finden in zahlreichen Publikationen ihren Niederschlag. 

Wien, 18. Mai 2017

Geändert am: 18.05.2017

Nach oben