generation innovation/Talente entdecken: Nachwuchs 

Der Name generation innovation steht für eine wichtige Phase der Nachwuchsförderung für die heimische Forschung. Das bmvit setzt diese Aktivitäten im Förderschwerpunkt Talente fort.

Die moderne Lebens- und Arbeitswelt stellt neue, sich rasch ändernde Anforderungen an die Qualifikationen unserer Jugend. Daher stehen diese im Mittelpunkt der Initiative. Bildungs- und Innovationspolitik sind gefordert, gemeinsame Strategien und Maßnahmen umzusetzen, damit die Jugendlichen Schlüsselkompetenzen erlangen können. Verstärktes Augenmerk muss dabei auf die gezielte Förderung von Mädchen und jungen Frauen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich gelegt werden.

Die Initiative generation innovation entwickelte vom Kindergarten bis zum Schulabschluss attraktive Angebote im Bereich Naturwissenschaft und Technik, damit junge Menschen die Möglichkeit haben, Forschung, technologische Entwicklung und Innovation spielerisch kennen zu lernen und dabei ihre unentdeckten Potenziale zu entdecken. Durch aktive Vernetzung wurde die Sichtbarkeit der vielen, oft kleinteiligen Aktivitäten gebündelt und gestärkt. Der regionale Vernetzungsansatz (Regionen), Praktika und die Unterstützung von projektorientiertem Unterricht (Forschungsschecks) waren richtungsweisend.

Zielgruppe

Gemeinsam soll jungen Menschen und deren Eltern vermittelt werden, dass Forschende die gefragten ExpertInnen der Innovationsgesellschaft von morgen sind. Als zentrale VermittlerInnen von naturwissenschaftlich-technischen Kompetenzen sind aber auch LehrerInnen angesprochen. Unternehmen und Forschungseinrichtungen können junge Talent entdecken, fördern und bereits frühzeitig an ihre Organisation binden.

Angebot

Nur die Bereitschaft, ständig neue Lösungen zu entwickeln garantiert zukünftigen Erfolg. Dafür sind Schlüsselkompetenzen erforderlich, die durch experimentelles Lernen gefördert werden. Hier setzen die Maßnahmen von Talente entdecken: Nachwuchs an. Die Initiative fördert folgende Aktivitäten:

  • Praktika für SchülerInnen - Vier Wochen Technik und Naturwissenschaft
  • Talente regional - Kinder, Unternehmen und die Welt der Forschung inklusive
    Kooperationszuschuss: Nachwuchs und Wirtschaft

Programmverantwortung

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Dr. Rupert Pichler
Radetzkystraße 2, 1030 Wien

Kontakt

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft - FFG
Dipl.-Ing. Andrea Rainer 
Sensengasse 1
1090 Wien
T +43 5 7755-2307 
andrea.rainer@ffg.at
www.ffg.at/talente

Geändert am: 02.04.2015

Nach oben

Kontakt