„Das ginge eigentlich die ganze Welt etwas an“ (Schülerzitat) - Interreligiöser Dialog an österreichischen Schulen

Publikation zum Studienprojekt der Abteilung für Internationale Beziehungen des BMUKK

Interreligiöser Dialog an österreichischen Schulen

Interreligiöser Dialog gilt als bedeutsames Element des interkulturellen Dialogs - Europarat, UNESCO wie auch die Europäische Union unterstreichen seine wesentliche Rolle im Beitrag zu Frieden und gegenseitigem Verständnis.
Die Abteilung für Internationale Beziehungen des BMUKK hat das EU Jahr des Interkulturellen Dialogs zum Anlass genommen, ein Studienprojekt über interreligiösen Dialog an österreichischen Schulen durchzuführen.
Sieben Projekte bzw. Projektbündel wurden im Jahr des Interkulturellen Dialogs an Volks-, Haupt- und Mittelschulen, Fachschulen sowie Gymnasien beobachtend begleitet und in einem Bericht dokumentiert. Interviews sollten das Bild abrunden und wesentliche Fragen klären bzw. ins Gespräch bringen. Das Resultat richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit – vor allem aber an Lehrkräfte aller Fachrichtungen –, um Anregungen zur Auseinandersetzung mit dem Thema zu geben.

"... das ginge eigentlich die ganze Welt etwas an!" (pdf, 4 MB)

Kontakt und Bestellung der Publikation:
Irene Katzensteiner
Abteilung I/6
irene.katzensteiner@bmukk.gv.at

Geändert am: 19.02.2015

Nach oben