Auf dem Weg zur Reifeprüfung NEU
Modellschularbeiten und Leitfäden

<< Standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung an AHS

Unterrichtssprache – Mathematik – Lebende Fremdsprachen

Die standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung stellt eine innovative Neuorientierung dar. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es der bestmöglichen Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler. Dies erfordert für die Lehrenden eine Vielfalt an begleitenden und unterstützenden Angeboten auf unterschiedlichen Ebenen sowie grundlegende Orientierungshilfen, die Informationen, klärende Präzisierungen und einen verbindlichen Rahmen bieten sollen.

Ein charakteristisches Merkmal der Reifeprüfung NEU ist die Konzeption auf Basis strukturierter Formate. Erkenntnisse aus der Testtheorie, der pädagogischen Forschung und der wissenschaftsbasierten Fachdidaktik wurden genutzt, um im Rahmen der standardisierten, kompetenzorientierten Reifeprüfung die Effizienz der Überprüfungen mit gerechten und objektivierbaren Beurteilungskriterien in Einklang zu bringen. Um die Schülerinnen und Schüler auf die Arbeit mit diesen Formaten optimal vorbereiten zu können, bietet das BMBF Modellschularbeiten in den Fächern Deutsch, Volksgruppensprachen, Mathematik sowie Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch an. Diese Modellschularbeiten sollen – in Verbindung mit entsprechenden Leitfäden – alle Lehrerinnen und Lehrer dabei unterstützen, ihre selbst entwickelten Schularbeiten dem System der abschließenden Reifeprüfung schrittweise und altersadäquat anzunähern. Um die notwendige Rechtssicherheit zu gewähren, wurden die Leistungsbeurteilungsverordnung (BGBl. II 255/2012) sowie die Lehrplanverordnung (BGBl. II 352/2012) entsprechend geändert.

Die vorliegenden Schularbeiten, vom BMBF in Kooperation mit Partnerinstitutionen entwickelt, sind als Anregung für die Erarbeitung eigener standardisierter Prüfungsformate zu verstehen. Ein jeweils beigefügter Leitfaden soll das Konzept erklären und die individuelle Schularbeitsgestaltung unterstützen.

Geändert am: 03.09.2015

Nach oben