Österreichisches Deutsch: Mehr als nur „Lokalkolorit“

Foto: BKA - Bundespressedienst / Regina Aigner Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek präsentiert die Broschüre Österreichisches Deutsch als Unterrichts- und Bildungssprache (Foto: BKA - Bundespressedienst / Regina Aigner) Bild vergrößern

Die deutsche Sprache hat sich in den letzten Jahrzehnten zunehmend gewandelt. Was heute in Filmen, Fernsehsendungen oder im Internet zu hören bzw. zu lesen ist, wird häufig in unserem Nachbarland Deutschland produziert bzw. synchronisiert. Die Folge: Österreichische Ausdrucksweisen verschwinden zunehmend aus dem Sprachalltag, das österreichische Deutsch gerät in den Hintergrund.

Das österreichische Standarddeutsch ist neben deutschländischem und Schweizer Deutsch eine der drei gleichwertigen Varietäten dieser Sprache. Die Einstellung zum österreichischen Deutsch ist dennoch – im Ausland wie im Inland –  von Vorbehalten geprägt, weswegen das „typisch Österreichische“ in seiner Gleichwertigkeit oftmals dem deutschländischem Deutsch untergeordnet wird. Hier aufklärend zu wirken und über die Eigenheiten und Gleichwertigkeit des österreichischen Deutsch zu informieren, das ist Ziel der Bestrebungen des Bildungsministeriums.

"Spezifisch österreichische Ausdrucksweisen sollen auch im Unterricht Platz finden. Kindern darf man diese Vielfalt nicht vorenthalten! Es geht nicht um Ausgrenzung oder Abgrenzung, sondern um die Betonung der Gleichwertigkeit der Varietäten der deutschen Sprache in Österreich, in Deutschland und in der Schweiz."

DUDEN. Österreichisches Deutsch 

Diese Publikation informiert über die Besonderheiten der deutschen Standardsprache in Österreich.

www.duden.de/sites/default/files/downloads/Duden_Oesterreichisches_Deutsch.pdf

Broschüre „Österreichisches Deutsch als Unterrichtssprache“

Diese vom Bundesministerium für Bildung und Frauen herausgegebene Publikation richtet sich an Deutschunterrichtende, die mit ihren Schülerinnen und Schülern zum Thema „Österreichisches Deutsch“ arbeiten. Anhand von Basistexten wird in das Thema eingeführt. Im Teil Lehr- und Lernmaterialien werden Arbeitsblätter, die in unterschiedlichen Schulstufen und Altersgruppen einsetzbar sind, zur Verfügung gestellt. Ein Kommentarteil bietet weiterführende Informationen und Lösungen.

Broschüre

Forschungsprojekt „Österreichisches Deutsch als Unterrichts- und Bildungssprache“ an der Universität Wien/ Institut für Sprachwissenschaft (de Cillia- Ransmayr- Fink)

Dieses Forschungsprojekt untersucht die Rolle der unterschiedlichen Varietäten der deutschen Sprache an österreichischen Schulen im Deutsch-Unterricht und erhebt zugleich die Einstellung und das Bewusstsein der Österreicherinnen und Österreicher hinsichtlich der österreichischen Varietät des Deutschen. Dieses Projekt bietet wichtige Grundlagen und Ansatzpunkte zur Förderung der sprachlichen Aufmerksamkeit im Deutschunterricht.

oesterreichisches-deutsch.bildungssprache.univie.ac.at

Internetportal „Österreichisches Deutsch“

der Forschungsstelle Österreichisches Deutsch an der Karl-Franzens-Universität Graz
Dieses Internetportal bietet eine Reihe an Projekten, Informationen und Materialien rund um das Thema „Österreichisches Deutsch“. So etwa das „oedt:radio“, die Aussprachedatenbank „adaba:“, das Projekt „oewort:“/ „Wort des Jahres“ und Vieles mehr. 

www-oedt.kfunigraz.ac.at/

Website zu den sprachlichen Gepflogenheiten Österreichs

Hier finden Sie Informationen zu den sprachlichen Varianten des Österreichischen verglichen mit der Sprech- und Schreibweise in Deutschland: 

http://www.das-oesterreichische-deutsch.at/ 

Protokoll Nr. 10 über die Verwendung spezifisch österreichischer Ausdrücke der deutschen Sprache im Rahmen der Europäischen Union:

ec.europa.eu/translation/german/guidelines/documents/austrian_expressions_de.pdf


Geändert am: 11.06.2015

Nach oben