Die AHS-Reifeprüfung
Die BHS-Reife- und -Diplomprüfung

… für höchste Qualität an Österreichs Schulen

Im Schuljahr 2015/16 haben erstmals alle AHS und BHS  (teil-)standardisierte kompetenzorientierte neue Reifeprüfung bzw. Reife- und Diplomprüfung durchgeführt.

Die (teil-)standardisierte kompetenzorientierte Matura bringt mehr Fairness, gleiche Bedingungen für alle Maturant/innen und leichtere Vergleichbarkeit der Bildungsabschlüsse für weiterführende Bildungseinrichtungen.  

Ziele der neuen sRDP

  • einheitliche Grundkompetenzen für alle Maturant/innen
  • gleiche Bedingungen für alle Schüler/innen 
  • Kompetenzorientierung
  • Objektivität durch standardisierte Aufgaben und einheitliche Beurteilungskriterien
  • Vergleichbarkeit und Transparenz von Schulleistungen und Schulabschlüsse
  • Erhöhung der Aussagekraft von abschließenden Prüfungen
  • Studierfähigkeit
  • europäischer Vergleich von Abschlüssen (EQR, NQR)

Klare Rahmenbedingungen für alle Schülerinnen und Schüler der AHS und BHS

  • Voraussetzung zum Maturaantritt ist der positive Abschluss des letzten Jahrgangs.
  • Alle Schülerinnen und Schüler können selbst entscheiden, ob sie drei schriftliche und drei mündliche oder vier schriftliche und zwei mündliche Prüfungen ablegen wollen.
  • Die Reife- bzw. Diplomprüfung ist nach dem 3 Säulen-Modell aufgebaut, das heißt, sie setzt sich zusammen aus: einer schriftlichen „vorwissenschaftliche Arbeit“ (AHS) bzw. Diplomarbeit (BHS), standardisierten oder nicht-standardisierten schriftlichen Klausuren sowie aus mündlichen Prüfungen. 

Detailinformationen zur Matura 

Infostelle zur Matura im BMB

matura@bmb.gv.at
T  +43 1 53120-4313

Infostelle zur standardisierten Reife- bzw. Reife- und Diplomprüfung/Berufsreifeprüfung: 

www.srdp.at
web.srdp@bmb.gv.at


 

Geändert am: 26.09.2017

Nach oben