Lehrpläne der AHS-Oberstufe

Zum Aufbau der Lehrpläne

Der allgemeine Teil (erster bis dritter Teil der Anlage A der Verordnung) unterteilt sich in:

1. Teil: Allgemeines Bildungsziel (hier findet man z. B. die Bildungsbereiche)
2. Teil: Allgemeine didaktische Grundsätze (wenn z. B. die allgemeinen Bestimmungen zu Förderunterricht oder zur Leistungsbeurteilung gesucht werden, sind sie hier zu finden)
3. Teil: Schul- und Unterrichtsplanung (hier finden sich Aussagen zur Anzahl der Schularbeiten, die Definition von Kern- und Erweiterungsbereich, die schulautonomen Lehrplanbestimmungen usw.)

Die autonomen und subsidiären („nichtautonomen“) Stundentafeln finden sich im 4. Teil des Lehrplans. 

Die Vielfalt der Typen und Sonderformen und die Vielzahl an Pflicht- und Wahlpflichtgegenständen spiegelt sich in den Fach-Lehrplänen der einzelnen Unterrichtsgegenstände wider (Anhang xy). Die Fach-Lehrpläne der AHS-Oberstufe sind nach folgendem Muster aufgebaut:

  • Titel (Gegenstandsbezeichnung): Pflichtgegenstand oder Wahlpflichtgegenstand
  • Bildungs- und Lehraufgabe: Selbstverständnis des Gegenstandes; Hauptziele die die Schüler/innen im jeweiligen Fach erreichen sollen
  • Didaktische Grundsätze: fachspezifische Hinweise und Grundsätze für den Unterricht der Lehrer/innen, für die eingesetzte Methodik und Didaktik etc.
  • „Lehrstoff“ (teilweise mit ausgewiesenen Zusätzen für eine der drei Grundtypen Gymnasium, Realgymnasium, Wirtschaftskundliches Realgymnasium, falls dort höhere Stundendotierungen vorliegen): geteilt nach Schulstufen (5., 6., 7., 8. Klasse oder auch zwei Stufen zusammenfassend) bzw. nach fachspezifischen Gliederungselementen (Themenfelder, Kapitel, Bereiche....). Hier wird in verbindlichen Vorgaben formuliert, welche Lernziele die Schüler/innen erreichen sollen. Die zeitliche Gewichtung und die konkrete Umsetzung der Vorgaben obliegen den Lehrkräften.

Neue semestrierte Lehrpläne ab 2017/18

Ab 1. September 2017 treten die neuen semestrierten kompetenzorientierten Lehrpläne mit der 5. und 6. Klasse aufsteigend in Kraft. Die semestrierten kompetenzorientierten Lehrpläne in der Fassung vom 01.September 2017 finden Sie hier: Lehrpläne der allgemein bildenden höheren Schulen (zuletzt geändert durch: BGBl. II Nr. 219/2016) 

Lehrplan 2004

Die derzeit gültigen Oberstufenlehrpläne  wurden am 8.7.2004 kundgemacht und traten aufsteigend ab dem Schuljahr 2004/05 in Kraft, sodass mit dem Schuljahr 2007/08 die bisherigen Lehrpläne zur Gänze durch die neuen ersetzt wurden. Die tagesaktuelle Fassung befindet sich hier.

Lehrpläne für die Pflichtgegenstände

Lehrpläne für die Wahlpflichtgegenstände
Zusätzlich als alternative Pflichtgegenstände in der Oberstufe

Zur Vertiefung und Erweiterung des Bildungsinhaltes von Pflichtgegenständen 

Freigegenstände / Unverbindliche Übungen 

Unverbindliche Übung 

Lehrpläne für ausgewählte Pflichtgegenstände der Sonderformen 

Geändert am: 05.04.2017

Nach oben