Politische Bildung

Die österreichische Schule kann die im §2 des Schulorganisationsgesetzes u.a. formulierte Zielsetzung, Schülerinnen und Schüler sollen zu selbständigem Urteil und sozialem Verständnis geführt, dem politischen und weltanschaulichen Denken anderer aufgeschlossen sowie befähigt werden, am Wirtschafts- und Kulturleben Österreichs, Europas und der Welt Anteil zu nehmen und in Freiheits- und Friedensliebe an den gemeinsamen Aufgaben der Menschheit mitzuwirken, nur erfüllen, wenn sie Politische Bildung bei Kindern und Jugendlichen entsprechend berücksichtigt. 

Politische Bildung setzt sich mit politischen Fragestellungen der Gegenwart, ihren historischen Zusammenhängen und den Möglichkeiten der Einflussnahme auf Entscheidungen auseinander. Sie ist eine Voraussetzung sowohl für die Entwicklung individueller Kompetenzen als auch für die Sicherung und Weiterentwicklung der Gesellschaft insgesamt. In einer Zeit, die durch steigende Komplexität in allen Lebensbereichen gekennzeichnet ist (wie Globalisierung, Phänomene der Mediendemokratie, zunehmend nicht-nationalstaatliche oder gar mehrfache Identitäten von Bürgerinnen und Bürgern, veränderte Sozialisation von Kindern und Jugendlichen, ungleiche Macht- und Ressourcenverteilung zwischen Frauen und Männern sowie zwischen den Generationen), bedeutet Politische Bildung einen aktiven Beitrag zur Gestaltung der Gesellschaft sowie zur Verwirklichung und Weiterentwicklung der Demokratie und Menschenrechte.

Ziel eines kompetenzorientierten Unterrichtes im Bereich der Politischen Bildung ist ein reflektiertes und (selbst)reflexives Politikbewusstsein, das im schulischen Lernen in besonderer Weise über exemplarische Annäherungen an Problemfälle des Politischen unter Berücksichtigung der Lebens- und Erfahrungswelt der SchülerInnen aufgebaut wird.

Die folgende Linkliste soll einen Überblick und Einstieg in die vielfältigen Angebote zur Politischen Bildung ermöglichen.

Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule 
Die Serviceeinrichtung – eine Initiative des BMB – berät Schulen bei der Umsetzung der Politischen Bildung im Unterricht

Portal Politische Bildung – Demokratie lernen & leben
Gegenstandsportal mit aktuellen Informationen, Themendossiers, etc.  

Nationalsozialismus und Holocaust: Gedächtnis und Gegenwart
Projekt des BMB zur Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus und Holocaust; Zeitzeuginnen und Zeitzeugen im Unterricht

Kontakt:
Bundesministerium für Bildung
Abteilung I/6
T +43 1 53120-2540, -2541, -2545
manfred.wirtitsch@bmb.gv.at

Geändert am: 07.03.2017

Nach oben